Strick- und Stickmuster aus dem 18. und 19. Jahrhundert - Teil V

Auszug aus dem Originaltext: In den Zeichnungen erleichtert das quadratische Gitternetz des Grundes das Auszählen der Muster. Die Qudrätchen wurden dicht ausgefüllt, da die fertige Handarbeit, gleichgültig, ob sie nun gestrickt, gestickt oder in anderer Weise ausgeführt ist, dem kräftig wirkenden Bild der Zeichnung entsprechen soll. Auch "verflimmern" gezueichnete Kreuzchen vor dem Auge, man "verzählt" sich dadurch leichter.