Weben

warning: Creating default object from empty value in /is/htdocs/wp10428439_JQ46QRGZRU/www/handarbeitswelt/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.
Einfache Webetechniken vom Flechtweben auf Pappe bis zum Weben auf dem Rahmen mit Kamm und wie man sich die dazu gehörenden Geräte selbst bauen kann.

Die Kette - Berechnung

Eine sorgfältig aufgebrachte Kette ist die Grundbedingung für ein schönes Gewebe. Darum müssen wir diese Arbeit mit großer Sorgfalt und Aufmerksamkeit erledigen. Die hierbei aufgewandte Mühe lohnt sich dann aber auch. Ehe wir mit der Arbeit beginnen, müssen wir uns zunächst über einige Fragen klar werden. Wir müssen wissen, was weben wollen, und ob wir vielleicht gleich mit derselben Kette mehrere Stücke hintereinander weben können. Das Scheren und Aufbringen der Kette ist nämlich eine etwas schwierige Arbeit. Die Länge der Kett spielt dabei keine wesentliche Rolle.

Bindungen

Es sollen hier nur die einfachen Bindungen, die auf dem Webrahmen mit Kamm verwendet werden können, erwähnt werden.

Zunächst einmal das Leinen.

Erklären der Webbegriffe

Damit wir die Teile unseres neugebauten Webrahmens richtig bezeichnen können und uns bei dem nun folgenden Erklären des Webvorganges verstehen, will ich jetzt einige Webbegriffe nennen.

Die Bezeichnung Kettfäden für die aneinander parallel laufenden Längsfäden und Schussfäden für die quer durchgezogenen oder "geschossenen" Fäden ist uns schon aus den vorangegangen Abschnitten geläufig. Alle Kettfäden zusammen heißen kurz die Kette, alle Schussfäden der Schuss.

Das Bauen eines Webrahmens mit Kamm

Wie wir schon gesehen haben, genügt zum Herstellen großer Arbeiten der Flechtrahmen nicht. Man baut sich dann lieber einen größeren Webrahmen mit Kamm (Abb. 22), auf dem man breitere und beliebig lange Stoffe weben kann.



Abb. 22. Webrahmen mit Kamm

Das Bauen eines Flechtrahmens

Für den Flechtrahmen kaufen wir beim Tischler oder in einem Holzgeschäft 4 Leisten, etwa 4 mal 1 1/2 cm stark. Wir gebrauchen zwei 50 cm lange und zwei 40 cm lange, die wir gleich, wenn wir zu Hause keine Säge haben, vom Tischler auf die richtige Länge schneiden lassen.



Abb. 17. Flechtrahmen mit Flechtnadel

Flechtweben auf Pappe in verschiedenen Formen - Strahlenweberei

Dem Rundweben verwandt ist die Strahlenweberei. Sie ist nur dadurch etwas schwieriger, dass man zu jeder Arbeit einen Schnitt schneiden, eine Form auf Pappe aufzeichnen und einen geeigneten Kettaufzug ausprobieren muss. Es gibt aber unzählige Möglichkeiten, sie anzuwenden. Da kann man z. B. Kragen und Manschetten zu einem selbstgenähten Wollkleid weben, Kaffee-, Tee- und kleine Eierwärmer, Taschen in verschiedenen formen, Westen und Mützen, Pantoffeln usw. arbeiten.


Flechtweben auf Pappe in runder Form

Als Vorrichtung zum Rundweben dient uns ebenfalls ein Stück feste Pappe. Wir zeichnen uns einen Kreis, etwas größer als die Arbeit werden soll, auf. Auf der Kreislinie stechen wir Löcher in ungerader Zahl (also z. B. 21 oder 33) im Abstand von 1/2 cm voneinander durch die Pappe. Die Löcher werden wieder durch Steppstiche mit festem Zwirn untereinander verbunden. Anfang und Ende werden gut verknotet.



Abb. 7. Bastuntersetzer