Nähen - Basiswissen

warning: Creating default object from empty value in /is/htdocs/wp10428439_JQ46QRGZRU/www/handarbeitswelt/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.
Grundwissen mit Beschreibungen von einzelnen Nähschritten

Das Roulieren

Das Roulieren ist eine schmale Versäuberung von Schnittkanten, überwiegend bei Seide oder Chiffon. Hierbei wird die offene Kante zu einer Rolle gelegt, die auch weniger auffällig ist, als ein normaler Saum.

Man beginnt, indem man die zu roulierende Kante schmal nach links umschlägt. Danach sticht man abwechselnd in den erhaltenen Stoffbruch und in den Stoff unterhalb der Schnittkante ein, so dass eine Art eng zusammenliegender Zick-Zack-Stich entsteht.

Das Bügeln von Nähten und Abnähern

Nähte und Abnäher werden immer zuerst von der linken Seite gebügelt. Nähte können ausgebügelt sowie umgebügelt werden. Sind z.B. zwei Nähte umgekurbelt, werden sie nach links umgebügelt und von der rechten Seite noch einmal übergebügelt.

Ärmel einheften

Provisorischer Arbeitsgang vor dem endgültigen Einnähen der Ärmel mit der Aufgabe, die Ärmelmehrweite gleichmäßig zu verteilen und dadurch das Einnähen zu erleichtern.

Der einfache Abnäher

Abnäher können den Stoff in körpergerechte Rundungen bringen. Beim Rock kann somit die überflüssige Weite zur Taille hin weggenommen werden.

Pflegetipps

Kleidung will ordentlich gepflegt werden, sonst hat man nicht lange Freude daran.

Das gestickte Schneiderknopfloch

So wird ein gesticktes Schneiderknopfloch genäht.

Die Anfertigung einer Leistentasche

Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern