Nähen - Basiswissen

warning: Creating default object from empty value in /is/htdocs/wp10428439_JQ46QRGZRU/www/handarbeitswelt/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.
Grundwissen mit Beschreibungen von einzelnen Nähschritten

Paspeln mit Stoffstreifen

Beim Paspeln befestigt und schmückt man Kanten mit einem schmalen Vorstoß von Stoff. Der Paspelstreifen kann in gerader oder schräger Fadenrichtung zugeschnitten werden.

Einfassen einer Innenecke

Der Streifen wird bis nahtbreit über den Eckpunkt angenäht. Man näht auf dem Gegenstand. Die Nadel wird im tiefsten Punkt stecken gelassen, der Drückerfuß gehoben.

Einfassen der Außenecke

Der Streifen wird von links oder rechts an die erste Seite bis nahtbreit vor die Schnittkante der zweiten Seite genäht. Die Naht wird unterbrochen.

Einfassen mit Stoffstreifen

Durch die Einfassung wird die Schnittkante mit einem Stoffstreifen oder Band versäubert. Die Einfassung ist auf beiden Seiten sichtbar.

Das Gegensetzen an eine Innenecke

Der Streifen wird von der rechten oder linken Stoffseite bis nahtbreit über die Ecke mit einfacher Naht angenäht.

Das Gegensetzen um eine Außenecke

Der Streifen wird von rechts oder links an die Kante mit einfacher Naht bis nahtbreit vor die Ecke genäht.

Gegensetzen von Stoffstreifen

Das Gegensetzen wendet man sowohl bei geraden als auch bei gerundeten Kanten an. Es kann gearbeitet werden mit: Geraden bzw. schrägen Stoffstreifen, Band, Formstreifen.