Die Büschelmasche

Man beginnt mit 1 Luftmasche, schlägt den Faden von hinten nach vorn um die Häkelnadel, führt die Nadel, von vorn nach rückwärts stechend, durch die Grundmasche, schlägt den Faden noch vorn um die Nadel, zieht den Faden durch, zieht die Schlinge hoch, bildet dreimal je 1 Umschlag, 1 langgezogene Schlinge, sticht stets für die Schlinge in dieselbe untere Grundmasche, legt zuletzt den Faden von hinten nach vorn um die Nadel, zieht den Faden durch alle langgezogenen Schlingen und Umschläge und mascht mittels eines Umschlags die beiden oberen Schlingen ab.

 


An unserer Vorlage sind die Büschelmaschen auf einen Luftmaschenanschlag in jede zweitfolgende Luftmasche gehäkelt, je eine Luftmasche trennt die Büschelmaschen.
Bei der zweiten Reihe und den folgenden Reihen werden die Büschelmaschen um die Luftmaschen gehäkelt, dadurch wirkt das Muster gleichmäßig versetzt.