Kumihimo - Flechtkunst aus Japan

In der japanischen Mode, Kultur, Religion und im täglichen Gebrauch waren und sind geflochtene Schnüre ("Kumihimo") wichtig. Schon vor weit mehr als 2000 Jahren hat es in Japan Flechtschnüre gegeben.Kumihimo, die Kunst, Seidenschnüre zu flechten, hat in Japan eine uralte Tradition und einen sehr hohen kulturellen Stellenwert. Die Kordeln wurden für die prunkvollen Rüstungen der Samurai ebenso verwendet wie für die Kimonos edler Damen, und die Farben und Muster waren voller Symbolik und Botschaften.weiter lesen