Mug Rugs: genäht und gepatcht

Die Übersetzung des englischen Wortes „ Mug Rug “ ins Deutsche ist „ Becherteppich“, was erst einmal ziemlich witzig klingt, aber dennoch schnell klar macht, dass es hier um das Nähen dekorativer Platzdeckchen geht.
Die im Buch vorgestellten Mug Rugs sind wahre kleine Kunstwerke, die zum geselligen Miteinander einladen und  schon fast zu schade für Kekskrümel und Kaffeeflecken sind.


Besonders gut gefällt mir das Mug Rug mit Besteckfach und Tassenwärmer, das Platzdeckchen im blumigen Retro-Look, das romantische Mug Rug mit Tasse und Rose und Mug Rug für zwei in Atarashii –Optik.
Süß für Kinder und Junggebliebene sind die Sets mit Äffchen, Namen und aus Stoffresten.
Für jedes Mug Rug gibt es eine genaue Anleitung, Vorlagen und Schemazeichnungen sowie Angaben zu den fertigen Größen und dem Schwierigkeitsgrad.
Einsteiger und Ungeübte finden Grundkurse zu den Schablonen und Stickstichen, Applikationen und Einfassungen.

 23 x 23 cm, 62 Seiten, Hardcover