Wohlfühlen und entspannen dank Ethanol Kamin

Wer ertappt sich beim Blick aus dem Fenster nicht bei dem Gedanken an ein Kaminfeuer. Dessen besondere Ausstrahlung und die Wärme machen es zu einem Highlight, das besonders jetzt – in der kalten und nassen Jahreszeit – an Attraktivität gewinnt. Leider müssen viele den Wunsch umgehend wieder begraben. Der Grund: Ein Kaminofen oder offener Kamin ist nicht nur teuer, sondern auch genehmigungspflichtig. In einer Mietwohnung stößt der Traum von Lagerfeuerromantik im Winter deshalb schnell an Grenzen. Es geht aber auch anders – mit einem Ethanol Kamin.

Dahinter verbirgt sich eine Erfindung, die nicht nur optisch zu einem echten Highlight in den eigenen vier Wänden werden kann. Ein Ethanol-Kamin punktet auch mit der Tatsache, das er leicht zu bedienen und bei richtigem Umgang die sichere Alternative zum klassischen Kaminfeuer ist. Was den Ethanol Kamin – im Gegensatz zum Kaminofen - zusätzlich adelt, ist die Tatsache, dass er bei Bedarf mit einer ungeahnten Flexibilität punkten kann. Wer die letzten sonnigen Tage nutzen will, kann Terrasse und Balkon in stimmungsvolles Licht tauchen.

Design-Vielfalt für jeden Geschmack
Unterm Strich ist der Ethanol Kamin nicht nur praktisch, sondern auch optisch ein Trendsetter. Denn inzwischen ist die Design-Vielfalt soweit fortgeschritten, dass fast jeder Geschmack ein passendes Gegenstück findet. Wer es eher klassisch liebt, wird beim Ethanol-Kamin genauso fündig wie Liebhaber der modernen Geradlinigkeit. Dazu kommt noch, dass Ethanol Kamine heute aus unterschiedlichsten Materialien hergestellt werden. Die Palette reicht von Edelstahl bis zu Naturstein. Somit passt der Kamin in fast jede Wohnung.

Und wie sieht es mit der Sicherheit aus? Auch hier überzeugen die Ethanol Kamine. Dank fortwährender Entwicklungsarbeit werden sie für den Betrieb in den eigenen vier Wänden immer sicherer. Hinweis: Für den Betrieb eines Ethanol-Kamins sollte eine ausreichende Belüftung gewährleistet sein.